Illustration Globale Expansion

Der Konvent der Bürgermeister wurde 2008 in Europa ins Leben gerufen. Sein Ziel ist der Zusammenschluss lokaler Gebietskörperschaften, die sich freiwillig dazu verpflichten, die Klima- und Energieziele der EU zu erfüllen und zu übertreffen.

Die Initiative verfolgte nicht nur das erste Bottom-up-Konzept seiner Art für Klima und Energie, sein Erfolg übertraf auch ganz schnell alle Erwartungen.

Mittlerweile sind mehr als 7.000 lokale und regionale Behörden aus 57 Ländern der Initiative beigetreten. Hinter ihnen steht eine weltweite Bewegung vieler Interessengruppen sowie die technische und methodische Unterstützung entsprechender Stellen.

Der – mit dem 1. Januar 2017 startende – Globale Konvent der Bürgermeister kann sich auf die in den vergangenen acht Jahren in Europa und darüber hinaus gesammelten Erfahrungen stützen und auf den Erfolgsfaktoren der Initiative aufbauen: dem Bottom-up-Steuerungsprinzip, dem mehrstufigen Kooperationsmodell und dem kontextbasierten Handlungsrahmen.

Weitere Informationen über den Globalen Konvent der Bürgermeister für Klima und Energie finden Sie im Abschnitt Häufig gestellte Fragen (FAQ) oder erhalten Sie direkt von dem zuständigen regionalen Helpdesk des Konvents:
- Zentrales Helpdesk (EU): info@eumayors.eu
- Helpdesk Östliche Partnerschaft (CoMO East): info-east@eumayors.eu
- Helpdesk Südliche/mediterrane Länder (CES-MED): info-south@eumayors.eu
- Helpdesk Subsahara-Afrika (CoMO-SSA): helpdesk@comssa.org

Erfolgsgeschichte des Konvents der Bürgermeister

Weiter unten finden Sie die Meilensteine und Erfolge des Konvents der Bürgermeister seit dem Beginn der Initiative!

2008

© Foto Nathalie Nizette

Die Initiative Konvent der Bürgermeister wurde 2008 von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen, um Bürgermeister für das Erreichen der Klima- und Energieziele der EU zu gewinnen und sie dabei zu unterstützen.

2011

© Foto Anna Zenzina

Der Erfolg der Initiative übertraf schnell alle Erwartungen und stieß auf das kontinuierliche Interesse neuer lokaler und regionaler Behörden in Europa und darüber hinaus. Im Oktober 2010 waren bereits 2.000 Städte an dem Konvent der Bürgermeister beteiligt, was die Europäische Kommission dazu bewegte, eine ähnliche Initiative in den Ländern, die Mitglied der Östlichen Partnerschaft der EU sind, zu entwickeln. Die Initiative Konvent der Bürgermeister Ost wurde 2011 angestoßen. Sie besteht gegenwärtig in Weißrussland, Ukraine, Moldawien, Armenien, Georgien und Aserbaidschan.

www.soglasheniemerov.eu | info-east@eumayors.eu

2012

© Foto Human Dynamics

2012 erweiterte die Europäische Kommission mit dem CES-MED-Projekt den Konvent der Bürgermeister auf die südlichen Länder der europäischen Nachbarschaftspolitik. Das Projekt “Cleaner Energy-Saving Mediterranean Cities" (CES-MED, Sauberere, energiesparende mediterrane Städte) unterstützt Städte mit der Mitgliedschaft im Konvent der Bürgermeister und der Verpflichtung zu der ehrgeizigen, nachhaltigen Entwicklungspolitik. CES-MED ist in Algerien, Ägypten, Israel, Jordanien, Libanon, Marokko, Palästina und Tunesien vertreten.

www.ces-med.eu | info-south@eumayors.eu

2014

© Foto Erik Luntang

Die Europäische Kommission hat die Initiative Mayors Adapt initiiert. Diese Parallel-Initiative basiert auf denselben Prinzipien wie der Konvent der Bürgermeister. Ihr Schwerpunkt ist die Anpassung an den Klimawandel. Die Mayors-Adapt-Initiative wendet sich an lokale Behörden, die Vorreiter in der Anpassung an den Klimawandel sein möchten und unterstützt sie mit der Entwicklung und Umsetzung lokaler Anpassungsstrategien.

mayors-adapt.eu

2015

© Foto Nathalie Nizette

Der Konvent der Bürgermeister und die Mayors-Adapt-Initiative verschmolzen offiziell am 15. Oktober 2015 während einer Zeremonie im Europaparlament. Der neue Konvent der Bürgermeister für Klima und Energie, dessen Ziele und Ausrichtung im Rahmen eines Beratungsprozesses mit Städten definiert wurden, verfolgt ehrgeizigere und weitläufigere Ziele: Unterzeichnende Städte versprechen nun, die Umsetzung des EU-Ziels zur Reduktion von Treibhausgasen bis 2030 um 40 % aktiv zu unterstützen. Sie sind bereit, ein integriertes Konzept für den Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel zu übernehmen und den Zugang zu einer sicheren, nachhaltigen und leistbaren Energieversorgung für alle zu gewährleisten.

Weitere Informationen über den Konvent der Bürgermeister für Klima und Energie unter

© Foto xxx

Auf dem einige Wochen später in Paris erfolgten Klimagipfels, kündigte der Vizepräsident der EU-Kommission Maroš Sefčovič die geografische Erweiterung des Konvents der Bürgermeister für Klima und Energie an. Neue regionale Büros entstehen in Subsahara-Afrika, Nord- und Südamerika, Japan, Indien, China und Südostasien.

2016

© Foto epp

Im Juli 2016 begann für den Konvent der Bürgermeister eine wichtige neue Phase in seiner Geschichte, als beschlossen wurde, die Kräfte mit einer anderen Städteinitiative zu bündeln, dem Compact of Mayors (Vereinbarung der Bürgermeister). Der daraus resultierende “Globale Konvent der Bürgermeister für Klima und Energie wird offiziell im Januar 2017 gegründet. Er wird die größte Bewegung lokaler Behörden sein, die sich freiwillig dazu verpflichten, die Klima- und Energieziele ihres eigenen Staates zu übertreffen. Der globale Konvent der Bürgermeister wird in voller Übereinstimmung mit den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung und den Grundsätzen der Klimagerechtigkeit drei Hauptprobleme in Angriff nehmen: Klimaschutz, Anpassung an die negativen Folgen des Klimawandels und universeller Zugang zu einer sicheren, sauberen und leistbaren Energieversorgung.

In der Zwischenzeit setzt der Konvent der Bürgermeister mit der Eröffnung des Büros des Konvents der Bürgermeister für Subsahara-Afrika seine globale Erweiterung fort.

helpdesk@comssa.org

2017




Im Januar 2017 erfolgt die offizielle Gründung des Globalen Konvents der Bürgermeister für Klima und Energie. Diese nunmehr weltweite Bewegung verleiht lokalen Führungskräften eine noch stärkere Stimme in der internationalen Klimapolitik und deren Umsetzung. Er wird auf globaler Ebene kollektive Wirkung zeigen.

Im ersten Quartal des Jahres 2017 werden regionale Büros des Konvents in Nordamerika, Lateinamerika und der Karibik, China und Südostasien, Indien und Japan die bereits bestehenden Büros ergänzen.

info@eumayors.eu

twitter
twitter 1
twitter 2
facebook
facebook 1
facebook 2
newsletter
newsletter 1
newsletter 2
rss feeds
rss feeds 1
rss feeds 2
Mit der politischen Unterstützung der Europäischen Kommission Mit der politischen Unterstützung der Europäischen Kommission. Die Webseite wird durch das Konvent-Büro verwaltet.
Registration form | Neues | Agenda | Site map | RSS-Info | Danksagungen | Rechtliche Hinweise